Barf Rezept: Kaninchen mit Dinkelflocken, Salat, Möhre und Eigelb

Bild von Schale mit Kaninchen und Dinkelflocken

Fleisch vom Kaninchen ist leicht verdaulich, dadurch ist es auch für sensible Hunde und sogar Katzen geeignet. Kaninchenfleisch ist außerdem allergenarm, was bedeutet, dass es eine geringere Chance hat, schon bestehende Allergien auszulösen.

Dinkelflocken sind zwar Getreide, enthalten aber wesentlich weniger Gluten als Weizen. Außerdem sind diese noch sehr ursprünglich in Ihrer Form und werden von den Hunden die ich kenne, sehr gut vertragen. Ihr könnt für dieses Rezept aber natürlich auch jeglich anderes Pseudogetreide, oder z.B. auch Kartoffeln wählen.

Das Eiklar trennt man von Eigelb. Das Eiweiß enthält das Protein Avivin, welches über  einen langen Zeitraum gefüttert zu Biotin-Mangel führen kann.
Durch Erhitzen wird das Avidin unschädlich gemacht.

 

Zutaten:

  1. Kaninchen
  2. Dinkelflocken (Kleinblatt)
  3. Salat
  4. 1/2 – 1 Möhre
  5. 1 Eigelb
  6. Leinöl
  7. Calciumcitrat

 

Vorbereitung:

  1. Kaninchen auftauen
  2. Dinkelflocken einweichen (~ 15  min)
  3. Eiklar vom Eigelb trennen

 

Zubereitung:

  1. Kaninchen mit den eingeweichten Dinkelflocken in eine Schale geben
  2. Calciumcitrat hinzugeben, und kurz vermengen
  3. Salat und Möhre mit etwas Wasser pürieren und dazu geben
  4. Eigelb und Leinöl mit in die Schale geben
  5. Servieren!