Öl und Schweineschmalz

Öl und Fett

Öl und Fett beim Barfen für den Hund

Je nach dem Gewicht des Hundes gibt man täglich Öl mit ins Futter. Über die Ölzugabe kann man den Energiegehalt des Futters erhöhen und die Vitamine werden besser verwertet. Außerdem enthält Öl viele gesunde Fettsäuren.

Ölzugabe nach Gewicht des Hundes: (Teelöffel)
Bis 5 kg = 1 tl, bis 15 kg = 2 tl, bis 30 kg = 3 tl, über 30 kg = 4 tl

 

Pflanzliche Öle

Kaltgepresste Öle sollten täglich mit ins Futter gegeben werden.
Öl: Leinöl, Hanföl, Walnussöl, Nachtkerzenöl, Schwarzkümmelöl

Fischöle

1 bis maximal 2 mal die Woche (statt Pflanzenöl).
Öl: Lachsöl, Lebertran

Tierisches Fett

Zum Erhöhen des Fett-Anteils bei magerem Fleisch und Fisch:
Fett: Butterschmalz, Gänseschmalz, Schweineschmalz